Umgestürzte Bäume

Sturmböen sorgen im Landkreis Börde für Straßensperrungen

Schwere Sturmböen sind in der Nacht zu Donnerstag (2. Dezember) über Sachsen-Anhalt gefegt und haben dabei Bäume umstürzen und Äste abbrechen lassen. Die L25 zwischen Flechtingen und Calvörde im Landkreis Börde musste voll gesperrt werden.

Von Matthias Strauß 02.12.2021, 10:37
Die L25 zwischen Flechtingen und Calvörde im Landkreis Börde musste am Mittwochabend (1. DEzember) voll gesperrt werden.
Die L25 zwischen Flechtingen und Calvörde im Landkreis Börde musste am Mittwochabend (1. DEzember) voll gesperrt werden. Foto: Matthias Strauß

Flechtingen - Schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten zwischen 80 km/h und 100 km/h zogen in der Nacht zum Donnerstag (2. Dezember) über Sachsen-Anhalt.

Im Landkreis Börde behinderten umgestürzte Bäume, herabstürzende Äste und herumfliegende Gegenstände den Straßenverkehr. Unter anderem musste am Mittwochabend (1. Dezember) die Landstraße 25 zwischen Flechtingen und Calvörde voll gesperrt werden.

Der Sturm hatte hier einen Baum entwurzelt. Verletzt wurde niemand. Durch die freiwillige Feuerwehr wurden die Hindernisse von der Fahrbahn geräumt.