pfingstsonntag

Tödlicher Unfall BAB 2: Kleintransporter fährt auf Sattelzug auf

Am Sonntagabend kam es auf der Bundesautobahn 2 zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein Kleintransporter krachte ungebremst auf einen fahrenden Sattelzug. Der Fahrer des Transporters verstarb noch an der Unfallstelle.

Der Kleintransporter erlitt bei dem Unfall einen Totalschaden. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle.
Der Kleintransporter erlitt bei dem Unfall einen Totalschaden. Der Fahrer starb noch an der Unfallstelle. Foto: Matthias Strauss

Uhrsleben (vs) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 2, Fahrtrichtung Berlin auf Höhe der Ortslage Uhrsleben, ist am Abend des 23. Mai ein Mensch ums Leben gekommen. Das teilte die Polizei in der Nacht zum Montag mit.

Aus bisher ungeklärter Ursache fuhr der Fahrzeugführer des Kleintransporters gegen 21:00 Uhr ungebremst auf den vor ihm fahrenden Sattelzug auf. Der Fahrer der Transporters, Marke Citroen, wurde bei dem Aufprall schwer verletzt und verstarb noch an der Unfallstelle. Der des Sattelzuges blieb unverletzt. Der Kleintransporter wurde durch den Unfall komplett zerstört.

Mehrere Einsatzkräfte waren vor Ort.
Mehrere Einsatzkräfte waren vor Ort.
Foto: Matthias Strauss

Um das Unfallopfer zu bergen, kamen die Ortsfeuerwehren Uhrsleben, Ostingersleben und Erxleben zum Einsatz. Die beschädigten Fahrzeuge wurden durch ein Helmstedter Abschleppunternehmen geborgen. Für die Reinigung der ausgetretenen Betriebsstoffe auf der Fahrbahn wurde die Ölwehr informiert, so die Polizei.

Für Räum- und Bergungsarbeiten musste der rechte und mittlere Fahrstreifen der BAB 2 in Fahrtrichtung Berlin bis Mitternacht gesperrt werden. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache eingeleitet.