feuerwehr im einsatz

Waldbrand im Landkreis Börde wegen flammender Holzernte-Maschine

Im Waldgebiet zwischen Bülstringen und Calvörde im Landkreis Börde stand am Donnerstagabend eine Holzernte-Maschine in Flammen. Das Feuer war in mehreren Kilometern Entfernung zu sehen.

Von Matthias Strauß 24.06.2022, 06:31
Im Waldgebiet zwischen Bülstringen und Calvörde stand am Donnerstagabend ein Harvester im Vollbrand.
Im Waldgebiet zwischen Bülstringen und Calvörde stand am Donnerstagabend ein Harvester im Vollbrand. Foto: Matthias Strauß

Calvörde - Mitten im Waldgebiet zwischen Bülstringen und Calvörde stand am Donnerstagabend gegen 21 Uhr ein Harvester (Holzernte-Maschine) im Vollbrand. Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten die Flammen bereits auf einige Bäume übergegriffen. Es bestand die Gefahr, dass der Brand sich schnell weiter ausbreitet.

Feuerwehr im Großeinsatz

Feuerwehren der Umgebung wurden alarmiert. Kräfte aus Flechtingen, Calvörde, Bülstringen und Wieglitz waren innerhalb weniger Minuten vor Ort. Außerdem wurden die Feuerwehren aus Eimersleben und Ostingersleben angefordert.

Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen.
Die Rauchsäule war kilometerweit zu sehen.
Foto: Matthias Strauß

Den 60 Feuerwehrleuten gelang es, den brennenden Holzvollernter zu löschen und den Waldbrand unter Kontrolle zu bringen.

Offenbar wurde das Feuer durch einen technischen Defekt ausgelöst.