gefährliche körperverletzung

25-jähriger Magdeburger wirft Blumenkästen vom Balkon seiner Wohnung und verletzt 42-Jährigen

Am späten Freitagabend hat ein Mann mehrere Gegenstände vom Balkon seiner Wohnung in der Johannes-R.-Becher-Straße in Magdeburg heruntergeworfen. Eine Person wurde dadurch verletzt und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Ein 25-Jähriger hat am vergangenen Freitag mehrere Gegenstände vom Balkon seiner im zehnten Stock befindlichen Wohnung in Magdeburg geworfen und dadurch einen Mann verletzt.
Ein 25-Jähriger hat am vergangenen Freitag mehrere Gegenstände vom Balkon seiner im zehnten Stock befindlichen Wohnung in Magdeburg geworfen und dadurch einen Mann verletzt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Magdeburg(vs) - Mit seinem leichtsinnigen Verhalten hat ein 25-jähriger Magdeburger einen Mann verletzt - doch es hätten noch weitaus mehr Personen zu Schaden kommen können. Der 25-Jährige warf am späten Freitagabend mehrere Gegenstände vom Balkon seiner im zehnten Stock befindlichen Wohnung in der Johannes-R.-Becher-Straße in Magdeburg.

Wie das Polizeirevier Magdeburg auf Nachfrage mitteilt, handelt es sich bei den zu "Wurfgeschossen" umfuktionierten Sachen um Holzlatten, die zuvor Teile eines Schranks oder Regals waren, sowie um drei Kunststoffblumenkästen. Einen 42-jährigen Spaziergänger, der sich gegen 23:50 Uhr im Bereich der Johannes-R.-Becher-Straße aufhielt, traf einer der Blumenkästen am Kopf. Er erlitt dadurch eine Platzwunde und musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Wie die Polizei weiter mitteilt, war der 25-Jährige alkoholisiert und hatte nicht die Absicht durch sein Handeln Personen zu verletzen. Da der 42-jährige Spaziergänger dennoch verletzt wurde, ermitteln die Beamten nun wegen gefährlicher Körperverletzung gegen den Magdeburger.