Blaulicht

Brandstiftung? Am Hasselbachplatz und in Stadtfeld Ost brennt es

Haben die Brände in der Altstadt und im Stadtteil Stadtfeld Ost in Magdeburg miteinander etwas zu tun? Die Polizei dementiert dies.

In Stadtfeld Ost sind Autos angezündet worden.
In Stadtfeld Ost sind Autos angezündet worden. Symbolfoto: dpa

Magdeburg (vs) - Gleich an zwei verschiedenen Stellen in Magdeburg hat es in den frühen Morgenstunden des 08. Augustsgebrannt. Beim ersten Fall wurde der Polizei der Brand einer Mülltonne am Hasselbachplatz gemeldet. Dieser Brand wurde durch die herbeigerufene Feuerwehr abgelöscht.

Im Nahbereich konnte eine weitere brennende Mülltonne festgestellt werden. Die Feuerwehr löschte dieses Feuer ebenfalls. Hier wurde durch den Brand eine Hausfassade in Mitleidenschaft gezogen.

Der zweite Fall ereignete sich ebenfalls in den frühen Morgenstunden des 8. Augusts. Durch einen 60-jährigen Zeugen wurde der Polizei ein brennendes Auto gemeldet. Anschließend löschte der Zeuge das Feuer unter Zuhilfenahme eines Feuerlöschers.

Zeugen gesucht

Durch die Polizei konnte in der Umgebung ein weiterer Pkw festgestellt werden, welcher ebenfalls Brandspuren aufwies. An diesem Fahrzeug war das Feuer eigenständig erloschen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand muss in beiden Fällen von Brandstiftung ausgegangen werden. Der Schaden an den zwei Fahrzeugen wird auf circa 12.000 Euro geschätzt.

Nach derzeitigem Erkenntnisstand kann ein Zusammenhang zu den Bränden in Stadtfeld Ost ausgeschlossen werden, so die Polizei in einer Pressemitteilung.

Die Polizei bittet dennoch, Personen, welche sachdienliche Angaben zu der Tat oder dem Täter geben können, sich bei der nächsten Polizeidienststelle zu melden. Die zuständige Polizeidienststelle kann unter der Rufnummer: 0391 / 546 – 3292 erreicht werden.