Auseinandersetzung

Erst Faust dann Diebstahl: 33-Jähriger in Magdeburger Altstadt angegriffen

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag wurde in Magdeburg am Alten Markt ein 33-jähriger Mann von einem 23-Jährigen gewaltsam angegriffen. Anschließend versuchte der Täter das Handy zu stehlen. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren ein.

Die Polizei musste den Täter zwei Mal bei seiner Flucht aufhalten.
Die Polizei musste den Täter zwei Mal bei seiner Flucht aufhalten. Imago Images

Magdeburg (vs). Am 14.05.2021, gegen 02:30 Uhr, wurde ein 33-jähriger Magdeburger von einem 23-Jährigen in der Altstadt angegriffen. Eine gute Stunde später, versuchte der Unbekannte das Opfer auch noch zu bestehlen. 

Ein 33-jähriger Magdeburger befand sich in der Nacht zum Freitag im Bereich Alter Markt und wurde hier gezielt von drei Unbekannten angesprochen. Während des Gesprächs schlug ein 23-Jähriger aus dieser Gruppe den 33-Jährigen mit der Faust in das Gesicht. Als umstehende Personen auf die Auseinandersetzung aufmerksam wurden, flüchteten die Täter. Die Polizei konnte die drei Personen jedoch stellen.

Misslungener Handydiebstahl

Gegen 03:45 Uhr befand sich der 33-jährige Magdeburger dann an der Haltestelle „Alter Markt“ und nutzte sein Handy. Der 23-Jährige ging an dieser Stelle erneut auf den Magdeburger zu, entwendete das Mobiltelefon und flüchtete. Laut des 33-Jährigen kam es diesmal zu keiner Gewaltanwendung. Der Täter konnte erneut im Nahbereich gestellt werden. Das Telefon wurde in einem angrenzenden Mülleimer aufgefunden und dem Betroffenen wieder ausgehändigt. Die entsprechenden Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.