Öffentlichkeitsfahndung

In der Straßenbahn: Magdeburgerin wird von Unbekanntem erst belästigt und dann verletzt

Am Sonntagmorgen fuhr eine 25-Jährige mit der Straßenbahn in Magdeburg. Während ihrer Fahrt wurde sie von einem bisher Unbekannten belästigt. Als sie sich der Situation entziehen wollte, griff er sie körperlich an. Die Polizei bittet nun um Hinweise.

Ein unbekannter Passant, welcher sich an der Haltestelle befand, konnte die Tat beobachten. Foto:
Ein unbekannter Passant, welcher sich an der Haltestelle befand, konnte die Tat beobachten. Foto: ZB

Magdeburg (vs) - Am 4. Juli befand sich laut Polizeibericht eine junge Frau in der Straßenbahn der Linie 2 im Breiten Weg in Richtung Norden. Hier wurde die 25-Jährige von einem unbekannten Mann belästigt.

Der Unbekannte setzt sich zu ihr und legte dabei das Bein so auf den Sitz, dass die 25-Jährige nicht aussteigen konnte. Da der Mann der Magdeburgerin sehr nahe kam, wollte sie sich wegsetzten. Daraufhin wurde der unbekannte Täter aggressiv und trat die 25-Jährige mehrfach, so die Polizie. Die Magdeburgerin erlitt dadurch mehrere Verletzungen.

Auf Höhe der Haltestelle Alter Markt, konnte die 25-Jährige die Straßenbahn verlassen. Ein unbekannter Passant, welcher sich an der Haltestelle befand, konnte die Tat beobachten.

Der unbekannte Täter konnte wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 180 bis 190 cm groß
  • schlanke Gestalt
  • augenscheinlich afrikanischer Herkunft
  • bekleidet mit einer dunklen Lederjacke, dunklen Schnürschuhen und einem braunen Lederhut
  • außerdem hatte der Unbekannte eine Flasche Sekt in der Hand

Zeugen, welche sachdienliche Hinweise zu der Tat geben können, werden gebeten, sich unter 0391/546-3295 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.