Kriminalität

Zoll-Razzia in Magdeburg: Dönerimbiss und Autowerkstatt im Visier

Insgesamt 80 Einsatzkräfte sind zurzeit in Magdeburg dabei, eine Autowerkstatt und einen Dönerimbiss zu kontrollieren. Das ist bis jetzt bekannt.

Von Thomas Schulz und Sebastian Rose 22.09.2022, 13:13
Derzeit läuft eine Razzia im Gewerbegebiet Magdeburg-Rothensee.
Derzeit läuft eine Razzia im Gewerbegebiet Magdeburg-Rothensee. Foto: Thomas Schulz

Magdeburg - Razzia in Rothensee: Zurzeit befinden sich insgesamt 80 Einsatzkräfte von Zoll, der Stadt Magdeburg und der Landespolizei in Magdeburg Rothensee im Einsatz. Grund dafür ist laut Zoll-Pressesprecher André Schneevoigt eine verdachtsunabhängige und unangekündigte Prüfung durch das Hauptzollamt Magdeburg.

Zeitgleich finden Prüfmaßnahmen der Polizei und der Stadt statt. Allein vom Zoll sind nach den Aussagen des Pressesprechers 50 Einsatzkräfte vor Ort. Im Vordergrund der Kontrolle der Autowerkstatt und des Dönerimbisses steht die Bekämpfung von Schwarzarbeit, also mögliche illegale Beschäftigungsverhältnisse sowie unklare Aufenthaltstitel der Anwesenden.

50 Einsatzkräfte des Zolls sowie 30 weitere von Landespolizei und Stadt Magdeburg sind in Magdeburg Rothensee vor Ort.
50 Einsatzkräfte des Zolls sowie 30 weitere von Landespolizei und Stadt Magdeburg sind in Magdeburg Rothensee vor Ort.
Foto: Thomas Schulz

Noch gibt es keine Ergebnisse, die Maßnahme läuft weiter. Details will das Hauptzollamt im weiteren Verlauf des Tages der Presse mitteilen. Ob weitere Firmen kontrolliert werden, ist bisher unbekannt. Schwerbewaffnete Einheiten mit Helm und Maschinenpistole sichern den Einsatz ab.