feuerwehreinsatz

Mehrfamilienhaus brennt in Magdeburg: Drei Personen verletzt - fünfstelliger Schaden

In der Nacht zum vergangenen Samstag kam es zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in der Neuen Neustadt in Magdeburg. Mehrere Personen erlitten leichte Verletzungen - es entstand ein Schaden im niederen fünfstelligen Bereich.

In Magdeburg brannte am frühen Samstagmorgen ein Mehrfamilienhaus. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild
In Magdeburg brannte am frühen Samstagmorgen ein Mehrfamilienhaus. Foto: Daniel Bockwoldt/dpa/Symbolbild dpa

Magdeburg (vs) - In der Nacht zum vergangenen Samstag brannte es in einem Mehrfamilienhausim Magdeburger Stadtteil Neue Neustadt. Ein Anwohner bemerkte, wie es im Bereich des Hausflurs des Gebäudes zur Brandentwicklung kam und verständigte gegen 1.25 Uhr die Polizei. Die eintreffenden Beamten machte das Feuer im Keller des Hauses ausfindig. Dort wurde eine angezündete Kombination aus einer Spanplatte sowie einer Matratze festgestellt, wie es in einer Pressemitteilung des Polizeireviers Magdeburg heißt.

Die Brand- und Rauchentwicklung sorgte dafür, dass mehrere Etagen des Hauses verrußt waren - drei Personen erlitten dadurch leichte Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die herbeigerufene Feuerwehr konnnte den Brand löschen. Nach der Sichtung der einzelnen Wohnungen des Hauses durch die Einsatzkräfte, wurde ein Gesamtschaden in unterer fünfstelliger Höhe ausgemacht.