Nach Auffahrunfall

Motorrad-Beifahrerin bei Unfall auf der A14 von Kleintransporter überrollt

Bei einem schweren Unfall auf der A14 in Höhe der Anschlussstelle Magdeburg-Sudenburg wurde eine Beifahrerin auf einem Motorrad von einem Kleintransporter überrollt. Die Frau und auch der Fahrer des Motorrads verletzten sich schwer.

Ein Rettungshubschrauber
Ein Rettungshubschrauber brachte die beiden Schwerverletzten in umliegende Krankenhäuser. Symbolfoto: Stefan Sauer/dpa

Magdeburg (vs) - Es war ein Kettenreaktion die am Donnerstagnachmittag (20. Mai) gegen 17.15 Uhr zu diesem schweren Unfall auf der Fahrbahn der A14 in  Fahrtrichtung Dresden führte. Beteiligt waren zwei Kleintransporter und ein Motorrad.

Bei dem Unfall war ein Kleintransporter (Fahrer, 54) auf einen anderen Kleintransporter aufgefahren. "Infolgedessen", so heißt es im Bericht der Polizei, "wurde der auffahrende Transporter in den linken Fahrstreifen gedrängt." Dort war in diesem Moment ein Motorradfahrer (55) mit Beifahrerin (54) unterwegs. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Transporter und Motorrad. Die Biker stürzten und die Beifahrerin wurde vom Transporter überrollt, und unter dem Fahrzeug eingeklemmt.

Frau und Mann wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Sie wurden  mit dem Rettungshubschrauber in umliegende Krankenhäuser gebracht. Die Fahrer der beiden Kleintransporter blieben unverletzt.

Während der Unfallaufnahme war die Fahrbahn in Richtung Dresden für mehrere Stunden vollgesperrt.