vandalismus

Opel brennt in Magdeburg - verfassungsfeindliches Symbol an Beifahrertür geschmiert

Eine Polizeistreife bemerkte am frühen Montagmorgen einen brennenden Pkw in der Magdeburger Grünstraße. Das Auto wurde zudem zerstört und mit einem verfassungsfeindlichen Symbol beschmiert.

In Magdeburg brannte am Montagmorgen ein Opel. Zudem wurde der Pkw mit einem verfassungswidrigen Symbol beschmiert.
In Magdeburg brannte am Montagmorgen ein Opel. Zudem wurde der Pkw mit einem verfassungswidrigen Symbol beschmiert. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Magdeburg (vs) - Laut schriftlicher Mitteilung der Polizei, bemerkte eine Streife am frühen Montagmorgen gegen 3 Uhr eine starke Rauchentwicklung an einem Pkw, der auf einem Parkplatz in der Grünstraße in Magdeburg geparkt war.

Zudem war die Heckscheibe des schwarzen Opels eingeschlagen und der Innenraum des Fahrzeugs brannte. Des Weiteren befand sich an der Beifahrertür des Wagens ein durch Sprühfarbe aufgebrachtes Hakenkreuz.

Der Brand konnte durch die Feuerwehr gelöscht werden. Es entstand ein Sachschaden im unteren fünfstelligen Bereich.