Polizei

Außenstehender will Streit in Magdeburg schlichten und bekommt Gegenstand an den Kopf

In Magdeburg-Buckau sind zwei Gruppen von Jugendlichen aneinander geraten. In dessen Folge wurde ein Außenstehender verletzt.

10.09.2022, 19:26
In Magdeburg-Buckau kam es zu einem Streit zwischen Jugendlichen.
In Magdeburg-Buckau kam es zu einem Streit zwischen Jugendlichen. Symbolfoto: dpa

Magdeburg (vs) - Am Freitag, 9. September, kam es gegen 13.00 Uhr zu einer Auseinandersetzung im Umfeld eines Einkaufsmarktes in der Schönebecker Straße in Magdeburg-Buckau. Hierbei soll eine Gruppe Jugendlicher mit zwei Personen in Streit geraten sein.

Infolge des Streits bewarfen sich beide Konfliktparteien gegenseitig mit Glasflaschen und Steinen. Noch vor Eintreffen der Polizeibeamten entfernten sich beide Lager. Nach ersten Erkenntnissen wurden die beteiligten Personen nicht verletzt. Ein zunächst unbeteiligter Passant, welcher schlichtend einschreiten wollten, wurde jedoch durch einen Gegenstand am Kopf getroffen und leicht verletzt, heißt es in einer Pressemitteilung.

Im Zuge sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnten fünf Jugendliche angetroffen werden, welche in Tatzusammenhang stehen könnten. Hinweise zur Auseinandersetzung nimmt das Polizeirevier Magdeburg persönlich, telefonisch (0391 / 5463295) oder elektronisch entgegen.