Polizei

Brutaler Angriff auf zwei Krankenschwestern und Arzt in Magdeburger Uni-Klinik

In Magdeburg hat ein 33-Jähriger im Universitätsklinikum Personal und eine Polizistin angegriffen, teilen die Beamten in einer Pressemitteilung mit.

27.09.2022, 15:57
Im Magdeburger Uni-Klinikum ereignete sich ein Angriff auf das Krankenhauspersonal.
Im Magdeburger Uni-Klinikum ereignete sich ein Angriff auf das Krankenhauspersonal. Symbolfoto: imago

Magdeburg (vs) - Am Montag, 26. September, ereignete sich gegen 12.30 Uhr auf dem Gelände des Universitätsklinikums ein tätlicher Angriff zum Nachteil einer 20-jährigen Polizeibeamtin. Zuvor soll der Beschuldigte bereits zwei Krankenschwestern, einen Arzt und zwei Sicherheitsmitarbeiter attackiert haben, die dadurch leicht verletzt wurden.

Beim Eintreffen der Polizei verhielt sich der Beschuldigte zunächst ruhig. Bei ihm handelte es sich um einen 33-jährigen Magdeburger. Plötzlich trat er einer vor Ort handelnden Polizeibeamtin von hinten in die Kniekehle, brachte sie so zu Fall und zog ihr auf dem Boden liegend an den Haaren. Schließlich wurde der Beschuldigte überwältigt und gefesselt.

Während die Polizeibeamtin trotz des Angriffs weiterhin dienstfähig blieb, wurde der Beschuldigte zwangsweise im Krankenhaus untergebracht. Er muss sich nun in mehreren Strafverfahren verantworten.