UNfall

Schwerer Verkehrsunfall in Magdeburg: 56-Jähriger und 32-Jährige verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag (3. Dezember) gegen 6 Uhr im morgendlichen Berufsverkehr in Magdeburg im Kirschweg gekommen. Die Kreuzung Hermann-Hesse-Straße musste für die Ausräumarbeiten für zwei Stunden gesperrt werden.

04.12.2021, 13:48 • Aktualisiert: 04.12.2021, 13:49
Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag (3. Dezember) gegen 6.10 Uhr im morgendlichen Berufsverkehr in Magdeburg im Kirschweg gekommen. Zwei Personen wurden verletzt.
Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Freitag (3. Dezember) gegen 6.10 Uhr im morgendlichen Berufsverkehr in Magdeburg im Kirschweg gekommen. Zwei Personen wurden verletzt. Symbolfoto: dpa

Magdeburg (vs) - Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Magdeburg hervorgeht, fuhr ein 56-jähriger Mann aus dem Landkreis Börde mit seinem Auto der Marke Volkswagen den Kirschweg, in Richtung Leipziger Chaussee entlang.

An der Kreuzung Herrmann-Hesse-Straße missachtete der 56- Jährige das Rotlicht der Ampel für seinen Fahrweg und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Hier kam es zur Kollision mit einer 32-jährigen Mazda-Fahrerin, welche aus der Hermann-Hesse-Straße kommend bei Grünlicht den Kreuzungsbereich befuhr.

Durch die Wucht des Zusammenstoßes wurde der Mazda gegen einen weiteren Volkswagen geschleudert, welcher in diesem Moment an der Ampel im Kirschweg hielt. Der Unfallverursacher und die 32-jährige Mazda-Fahrerin mussten ärztlich versorgt werden.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten durch Abschleppdienste geborgen werden. Die Feuerwehr Magdeburg kam ebenfalls an der Unfallstelle zum Einsatz, da auslaufende Betriebsstoffe gebunden werden mussten. Nach etwa zwei Stunden konnte der Kreuzungsbereich wieder für den Verkehr freigegeben werden.