EIL

Übergriff

In Magdeburger Nachtbus: Vier Männer prügeln auf 18-Jährigen ein

Weil er einer Gruppe von vier Männern kein Feuerzeug geben konnte, ist ein 18 Jahre alter Junge in einem Magdeburger Nachtbus geschlagen worden. Nun fahndet die Polizei nach den Schlägern.

Aktualisiert: 02.07.2022, 16:01
Mit einer Prügelattacke ist der Sonnabendmorgen in Magdeburg gestartet. In der Nachtbus-Linie "N3" ist ein 18 Jahre alter Mann von vier Tätern geschlagen worden. Symbolbild:
Mit einer Prügelattacke ist der Sonnabendmorgen in Magdeburg gestartet. In der Nachtbus-Linie "N3" ist ein 18 Jahre alter Mann von vier Tätern geschlagen worden. Symbolbild: dpa

Magdeburg (vs) - Kurz vor ein Uhr ist es am Sonnabendmorgen zu einem Übergriff auf einen 18 Jahre alten Jugendlichen in einem Magdeburger Nachtbus "N3" gekommen. Dies teilte die zuständige Polizei mit.

Demnach stiegen an der Haltestelle „Hasselbachplatz“ vier Männer zu, die bis zur Haltestelle „Südring“ mitfuhren. Kurz vor dem Ausstieg wurde der Geschädigte durch einen Mann nach einem Feuerzeug gefragt. Nachdem er dies verneint hatte, wurde er mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Als der Jugendliche den Angriff mit einer Flasche abwehren wollte, wurde er gemeinsam von der Vierergruppe geschlagen. Anschließend verließen die Täter den Bus. Der Geschädigte begab sich zunächst zur Behandlung seiner Verletzungen in ein Krankenhaus und setzte anschließend die Polizei in Kenntnis. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter 0391-5463292 im Polizeirevier Magdeburg zu melden.