Verdacht Brandstiftung

Magdeburg: Brennendes Auto und Flammen im Keller - Zeugen gesucht

Am Montag kam es im Stadtgebiet von Magdeburg zu zwei Bränden. Laut Polizei könne Brandstiftung nicht ausgeschlossen werden.

Aktualisiert: 21.09.2022, 06:55
Am Montag kam es in der Felgeleber Straße und der Lübecker Straße zu zwei Feuer in Magdeburg.
Am Montag kam es in der Felgeleber Straße und der Lübecker Straße zu zwei Feuer in Magdeburg. Symbolbild: dpa

Magdeburg (vs) - Am Montag, den 19. September gegen 11:30 Uhr wurde die Polizei über einen Kellerbrand eines Mehrfamilienhauses in der Felgeleber Straße informiert. Laut Mitteilung war beim Eintreffen der Beamten das Feuer bereits gelöscht. Vermutlich versuchten unbekannte Personen einen, im Hausflur befindlichen, Zeitungsstapel in Brand zu setzen. 

Gegen 23:00 Uhr meldete ein Zeuge, dass es in der Lübecker Straße Ecke Kastanienstraße zu einem Pkw-Brand gekommen sein soll. Wie die Polizei mitteilt konnte auch hier durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr der Brand zügig gelöscht werden. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um einen Skoda, so die Polizei Magdeburg. Weitere Fahrzeuge wurden bei dem Brand nicht beschädigt.

Zum jetzigen Zeitpunkt der Ermittlungen könne nicht ausgeschlossen werden, dass es sich in beiden Fällen um Brandstiftung handele, heißt es abschließend in der Mitteilung.