Betäubungsmittel

23-jähriger Rollerfahrer liefert sich in Hornhausen Verfolgungsjagd mit der Polizei

Der Rollerfahrer wollte bei einer Polizeikontrolle nicht anhalten. Als die Beamten ihn verfolgten, stürzte er.

Ein 23-jähriger Motorrollerfahrer liefert sich in Hornhausen mit 50 km/h eine Verfolgsjagd mit der Polizei. Symbolbild
Ein 23-jähriger Motorrollerfahrer liefert sich in Hornhausen mit 50 km/h eine Verfolgsjagd mit der Polizei. Symbolbild dpa

Hornhausen (vs) - Ein Fahrer eines Motorrollers sollte von der Polizei am Mittwoch, den 9. Juni gegen 17 Uhr in Hornhausen kontrolliert werden. Wie die Beamten des Polizeireviers Börde mitteilten, reagierte der Fahrer jedoch auf die Haltesignale nicht, sondern versuchte vielmehr mit dem 50 Kubikzentimeter Roller dem Funkstreifenwagen zu entkommen.

Mit der Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h und unter Missachtung der Vorfahrt anderer Verkehrsteilnehmer führte die Verfolgungsfahrt durch Hornhausen bis in eine Kurve, wo der Fahrer mit dem Roller stürzte. Der Versuch wegzulaufen, konnte durch die Polizisten unterbunden werden.

Bei der Überprüfung des 23-jährigen Mannes wurden Betäubungsmittel, verschreibungspflichtige Medikamente sowie ein verbotenes Messer gefunden. Sein Drogenschnelltest fiel positiv aus, so dass eine Blutentnahme durchgeführt wurde. Eine Fahrerlaubnis hatte der Mann auch nicht. Die Feststellungen führten zur Einleitung eines Ermittlungsverfahrens.