Unfall

Börde: 30 Jahre abgelaufenes Kennzeichen: Mopedfahrer flüchtet vor Polizei

Wegen eines seit 30 Jahren abgelaufenen Versicherungskennzeichens ist ein Mopedfahrer in Ummendorf im Landkreis Börde vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Dabei stürzte er und setzte seine Flucht zu Fuß fort.

Aktualisiert: 23.07.2022, 13:36
Wegen eines seit 30 Jahren abgelaufenen Versicherungskennzeichens ist ein Mopedfahrer im Landkreis Börde vor einer Polizeikontrolle geflüchtet.
Wegen eines seit 30 Jahren abgelaufenen Versicherungskennzeichens ist ein Mopedfahrer im Landkreis Börde vor einer Polizeikontrolle geflüchtet. Foto: dpa/ Hendrik Schmidt

Ummendorf (dpa) - Bei der Verfolgung hätten sich das Polizeiauto und das Moped des 38-Jährigen berührt, worauf der Mann gestürzt sei, teilte die Polizei in Haldensleben am Samstag (23. Juli) mit.

Der Sommersdorfer setzte seine Flucht den Angaben zufolge zu Fuß fort, konnte aber trotz großer Gegenwehr dingfest gemacht werden. Der 38-jährige habe sich leicht verletzt, hieß es.

Ihn würden Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz, des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte erwarten, hieß es.