kontrolle verloren

Betrunkener 21-jähriger Audi-Fahrer durchbricht Schutzplanke auf der L24 in der Börde

Ein 21-Jähriger fuhr am Donnerstag mit seinem Audi auf der Landstraße 24. Dabei touchierte er mehrmals die Schutzplanke, wodurch er die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor.

Der Audi wurde stark beschädigt.
Der Audi wurde stark beschädigt. Foto: Polizeirevier Börde

Altbrandsleben (vs). Wie die Polizei mitteilt, fuhr der 21-Jährige auf der L 24 gegen 16:36 Uhr in eine Linkskurve. Dabei geriet er nach rechts und touchierte die Schutzplanke, woraufhin das Fahrzeug wieder auf die Straße gedrückt wurde.

Da der Audi-Fahrer das Steuer offensichtlich festhielt, kollidierte er mehrfach rechtsseitig mit der Schutzplanke, bis das Auto schließlich auf einem Brückenlager stehenblieb. An dem Pkw und an den Schutzplanken entstand Sachschaden.

Der 21-Jährige und sein gleichaltriger Beifahrer konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien. Der Fahrer des Audi erlitt durch den Unfall leichte Verletzungen, musste jedoch nicht ins Krankenhaus. Des Weiteren stellte die Polizei bei dem Audi-Fahrer einen Alkoholwert von 1,37 Promille fest.

Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und der Führerschein sichergestellt.