Ermittlungen

Sachsen: Zerstückelte Leiche ohne Kopf an B174 entdeckt

Eine zerstückelte Leiche ohne Kopf wurde in Gornau bei Chemnitz an der Bundesstraße 174 entdeckt. 

Ein Absperrband der Polizei. Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
Ein Absperrband der Polizei. Symbolfoto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild ZB

Gornau (vs) -  Am Freitag, 27. August, wurde von Passanten an der B 174 bei Chemnitz eine zerstückelte Leiche gefunden. Laut Bild-Informationen soll der Leiche außerdem der Kopf fehlen.

Wie die Polizei in einer Pressemitteilung berichtet, wurde die Leiche an einem Feld nahe der B 174 gefunden.  Der Fundort wurde abgesperrt und sofort die Spurensicherung eingeleitet.

Im Zuge der Maßnahmen war auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz gekommen. Ebenso wurden vor Ort ein Spezialhund und ein Rechtsmediziner hinzugezogen.

Laut Polizei sei die Identifizierung der Person bislang nicht möglich und muss im Zuge einer Obduktion erfolgen. Außerdem sei aufgrund der augenscheinlich längeren Liegedauer noch keine Aussagen zu den Todesumständen möglich.

Die Kriminalpolizei Chemnitz hat in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Chemnitz Ermittlungen wegen des Verdachts eines nichtnatürlichen Todesfalles aufgenommen.