Blaulicht

Altmarkkreis Salzwedel: Unfall auf der B 248 - Drei Personen schwer verletzt

Aus bislang unbekannter Ursache ist ein 64-jähriger VW Caddyfahrer gestern (18. September) auf der B 248 aus Kuhfelde kommend auf die Gegenfahrbahn gelangt. Dabei stieß er frontal mit einem VW T-Roc zusammen. 

19. September 2021  12.30 Uhr 
Aus bislang unbekannter Ursache ist ein 64-jähriger VW Caddyfahrer gestern (18. September) auf der B 248 aus Kuhfelde kommend auf die Gegenfahrbahn gelangt. Dabei stieß er frontal mit einem VW T-Roc zusammen.
Aus bislang unbekannter Ursache ist ein 64-jähriger VW Caddyfahrer gestern (18. September) auf der B 248 aus Kuhfelde kommend auf die Gegenfahrbahn gelangt. Dabei stieß er frontal mit einem VW T-Roc zusammen. Foto: Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel

Kuhfelde (vs) - Ein Bild der Zerstörung offenbarte sich Ersthelfern und Einsatzkräften auf der Bundesstraße 248 gestern (18. September) in einem Waldstück zwischen dem Warthe-Kreisverkehr und Kuhfelde im Altmarkkreis Salzwedel.

Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Altmarkkreis Salzwedel geriet aus bislang ungeklärter Ursache der 64-jährige Fahrer eines VW Caddy in einer leichten Rechtskrümmung aus Richtung Kuhfelde kommend in den Gegenverkehr und kollidierte dort frontal mit einem VW T-Roc.

In diesem Fahrzeug befand sich ein Ehepaar (74 und 68 Jahre alt). Durch den schweren Aufprall wurden alle drei Personen schwer verletzt und mussten durch alarmierte Kräfte der Feuerwehr aus den Fahrzeugen befreit werden.

Die beiden Fahrzeugführer mussten mit Rettungshubschraubern in Kliniken geflogen werden, die Beifahrerin des T-Roc kam mit einem Rettungswagen in das Salzwedeler Klinikum.

An beiden Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden, die Bundesstraße musste in diesem Bereich für drei Stunden voll gesperrt werden. Der enorme Verkehr wurde umgeleitet

Ein Bild der Zerstörung offenbarte sich Ersthelfern und Einsatzkräften auf der Bundesstraße 248 in einem Waldstück zwischen dem Warthe-Kreisverkehr und Kuhfelde im Altmarkkreis Salzwedel.
Ein Bild der Zerstörung offenbarte sich Ersthelfern und Einsatzkräften auf der Bundesstraße 248 in einem Waldstück zwischen dem Warthe-Kreisverkehr und Kuhfelde im Altmarkkreis Salzwedel.
Foto: Polizeirevier Altmarkkreis Salzwedel