Polizei

Betrunkener Autofahrer fährt in Salzwedel mitten über den Kreisverkehr

Ein BMW-Fahrer hatte zu viel getrunken und fand die Straße nicht mehr. Er lenkte den Pkw einfach mitten über einen Kreisel in Salzwedel. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro.

Die Polizei musste sich in Salzwedel um einen schweren Unfall kümmern.
Die Polizei musste sich in Salzwedel um einen schweren Unfall kümmern. Symbolfoto: dpa

Salzwedel - hz

Der 38-jährige Fahrer eines BMW passierte am Sonntag kurz nach 1 Uhr aus Sienau kommend den Kreisverkehr „An der Warthe“ nahe des Salzwedeler Märchenparks. Anstatt das Bauwerk rechtsherum zu passieren, nahm er den direkten Weg. Dabei wurden Verkehrszeichen, mehrere junge Bäume und auf Grund der dabei abgerissenen Hinterräder auch die Fahrbahndecke beschädigt. Hinter dem Kreisverkehr kollidierte der BMW dann mit einem Suzuki, dessen Insassen unverletzt blieben.

Beifahrerin wurde schwer verletzt

Der Unfallverursacher brachte den Wagen im linken Straßengraben zum Stillstand. Der 38-Jährige wurde dabei leicht und seine Beifahrerin schwer verletzt. Sie musste ins Salzwedeler Krankenhaus. Der Unfallverursacher musste dann ebenfalls in die Klinik, zur Blutprobenentnahme. Ein erster Alkoholtest zeigte 1,58 Promille an. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs und fahrlässiger Körperverletzung. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 40.000 Euro.