Blaulicht

Deutlich zu hohe Geschwindigkeit: Unfall in Gardelegen endet mit schweren Verletzungen

Weil er laut Zeugenaussagen deutlich zu schnell fuhr, verunglückte ein 25-Jährger mit seinem Audi TT.

ARCHIV - Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild
ARCHIV - Der Schriftzug «Unfall» leuchtet auf einem Streifenwagen. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild dpa

Gardelegen (vs) - Ein 25-jähriger Fahrer eines Audi TT verunfallte in der Freitagnacht und verletzte sich hierbei schwer. Nach derzeitigem Ermittlungsstand, anhand von Zeugenaussagen und der Spurenlage an der Unfallstelle, fuhr der junge Mann aus Richtung Innenstadt kommend mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit in Richtung B 71, als er in der Magdeburger Landstraße die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und kurz vor der dortigen Tankstelle nach rechts von der Fahrbahn abkam.

Anschließend kollidierte er mit einer Betonwand, überschlug sich und kam, nach einer weiteren Kollision mit einem Begrenzungspfeiler und einem Zaunpfeiler nach insgesamt ca. 30m Flug auf den Rädern zum Stehen. der Fahrer wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Wolfsburger Klinikum gebracht.

Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der Gesamtschaden aufgrund des Unfalls bewegt sich im mittleren fünfstelligen Bereich.