GAS Strömt aus

Gasleck in einem Arendseer Ortsteil! Feuerwehr sperrt Dorf komplett ab, Einwohner müssen in Häusern bleiben

Bei Arbeiten an der Dorfstraße, die durch den Arendseer Ortsteil Kerkuhn führt, wurde kurz vor 12 Uhr am Freitag eine Gasleitung beschädigt. Die Feuerwehren leiteten den Verkehr um, Spezialisten der Avacon kümmerten sich um das Leck.

Von Christian Ziems
Die Feuerwehrleute versperren den Zufahrt in den Ort Kerkuhn.
Die Feuerwehrleute versperren den Zufahrt in den Ort Kerkuhn. Foto: Christian Ziems

Kerkuhn - Bei Arbeiten für eine Solaranlage wurde kurz vor 12 Uhr eine Gasleitung in Kerkuhn beschädigt. Feuerwehren waren schnell zur Stelle. Die Einsatzkräfte sperrten den Arendseer Ortsteil von Thielbeer kommend sowie aus Richtung Sanne an den Dorfeingängen ab. Der Verkehr wurde umgeleitet.

Einwohner, die vor die Tür traten, um sehen was los ist, wurden vor der Gefahr gewarnt. Das Gas strömte zunächst ungehindert aus der Leitung und über die Dorfstraße. Die Anlieger blieben in den Häusern und schlossen sicherheitshalber alle Fenster.

Spezialisten der Avacon kümmerten sich um das Leck in Kerkuhn. Die Feuerwehren Sanne, Fleetmark, Arendsee und Salzwedel waren im Einsatz.