Polizei

Unfall zwischen Ziemendorf und Gollensdorf: 13.000 Euro Sachschaden

Eine Unachtsamkeit beim Rückwärtsfahren führte zu einem Unfall im Norden des Altmarkkreises bei Ziemendorf.

15.12.2021, 14:34
Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall im Altmarkkreis Salzwedel nahe Ziemendorf. 
Hoher Sachschaden entstand bei einem Unfall im Altmarkkreis Salzwedel nahe Ziemendorf.  Symbolfoto: Christoph Soeder/dpa

Ziemendorf/Gollensdorf (vs) - Kurz nicht aufgepasst und schon war der Schaden groß. Beim Rückwärtsfahren zwischen Ziemendorf und Gollensdorf übersah ein Transporterfahrer (38), dass er gerade überholt wurde. Es kam zur Kollision.

Wie die Polizei mitteilt, wollte der Fahrer des Ford-Transporters am Dienstag (14. Dezember) gegen 15 Uhr an der Landesstraße 1 rückwärts in eine Grundstückseinfahrt fahren. In diesem Moment wurde er von einem Mitsubishi (Fahrerin, 63) überholt. Beim Einlenken touchierten sich die beiden Fahrzeuge.

Den Sachschaden an beiden Wagen schätzt die Polizei auf etwa 13.000 Euro. Sowohl der Ford-Fahrer als auch die 63-jährige Fahrerin des Mitsubishi blieben unverletzt.