VerkehrsunfallWolf in der Altmark angefahren: Tier wird eingeschläfert

Ein Autofahrer hat am Samstag (14.01.2023) bei Erxleben in der Altmark einen Wolf angefahren, als dieser die Straße überquerte. Der Fahrer blieb unverletzt. Das verletzte Tier musste eingeschläfert werden.

15.01.2023, 11:54
Ein Autofahrer hat am Samstag (14.01.2023) bei Erxleben in der Altmark einen Wolf angefahren, als dieser die Straße überquerte. Der Fahrer blieb unverletzt.
Ein Autofahrer hat am Samstag (14.01.2023) bei Erxleben in der Altmark einen Wolf angefahren, als dieser die Straße überquerte. Der Fahrer blieb unverletzt. Symbolfoto: dpa | Anett Kalmar

Erxleben (vs) - Ein Wolf hat am Samstagmorgen (14.01.2023) nahe der Ortslage Erxleben in der Altmark die Bundesstraße 189 überquert. Ein Autofahrer konnte dem Tier, trotz eingeleiteter Bremsung, nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Wolf, laut Polizei, zusammen.

Der Fahrzeugführer blieb unverletzt. Der Wolf konnte nahe der Unfallstelle aufgefunden werden, entfernte sich anschließend jedoch in einen nahegelegenen Wald.

Das Wolfskompetenzzentrum wurde eingeschaltet und konnte das verletzte Tier erneut feststellen. Aufgrund der Schwere der Verletzungen musste der Wolf durch einen hinzugezogenen Tierarzt von seinen Leiden erlöst werden.