Karambolage im SalzlandZwei Schwerverletzte nach Unfall: Landstraße L68 bei Barby noch stundenlang gesperrt

Nach einem schweren Unfall mit zwei Autos und einem Motorrad ist die L68 zwischen Barby und Calbe im Salzland noch ein paar Stunden nicht befahrbar.

24.01.2023, 12:35
Nach einem schweren Unfall mit drei Beteiligten, einem Schwer- und einem Schwerstverletzten, ist die Landstraße L68 zwischen Barby und Calbe im Salzland noch stundenlang gesperrt. Symbolbild:
Nach einem schweren Unfall mit drei Beteiligten, einem Schwer- und einem Schwerstverletzten, ist die Landstraße L68 zwischen Barby und Calbe im Salzland noch stundenlang gesperrt. Symbolbild: imago images

Barby/Calbe (vs) - Am frühen Dienstagmorgen ist es zu einem heftigen Unfall mit zwei Schwerverletzten auf der L68 im Salzland zwischen Barby und Calbe gekommen. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach beabsichtigte zunächst ein 16-Jähriger Motorradfahrer auf die L68 in Richtung Calbe abzubiegen, als er von einem Audi erfasst wurde. Der Mopedfahrer stürzte den Angaben der Beamten zufolge und soll sich dabei schwer verletzt haben.

Schwerste Verletzungen bei Karambolage

Durch die Kollision soll der Audi weiter über die Fahrbahn und gegen einen Baum geschleudert sein. Der 20-jährige Fahrer soll bei dem Unfall schwerste Verletzungen erlitten haben und wie der Motorradfahrer ins Krankenhaus gekommen sein.

Danach scheint ein nachfolgender VW die Unfallstelle zu spät erkannt zu haben und konnte offenbar nicht mehr rechtzeitig ausweichen, so dass er über das auf der Fahrbahn liegende Moped fuhr.

L68 bis zum Nachmittag gesperrt

Im Rahmen der Unfallaufnahme musste der Streckenabschnitt zwischen den Ortschaften Barby (Elbe) und Calbe (Saale) für mehrere Stunden gesperrt werden, so die Polizei. Bis zur Beendigung der bereits laufenden Fahrbahnreinigungs- und Bergungsarbeiten bleibe der Streckenabschnitt noch voraussichtlich bis in die frühen Nachmittagsstunden gesperrt.