Polizei

Vollsperrung nach Unfall auf der A14: Auto rammt Bus - mehrere Verletzte

Nach Volksstimme-Informationen hat sich auf der Autobahn 14 zwischen Calbe und Schönebeck ein Unfall mit einem Auto und einem Bus ereignet haben. Die A14 in Richtung Magdeburg ist voll gesperrt.

Von Sebastian Rose Aktualisiert: 14.11.2022, 09:24
Auf der Autobahn 14 ereignete sich ein Unfall. In Richtung Magdeburg ist die A14 voll gesperrt.
Auf der Autobahn 14 ereignete sich ein Unfall. In Richtung Magdeburg ist die A14 voll gesperrt. Foto: Feuerwehr Calbe

Calbe/Schönebeck - Auf der A14 in Fahrtrichtung Magdeburg ereignete sich ein Unfall, bei dem drei Personen leicht verletzt wurden. Was ist passiert?

Nach Volksstimme-Informationen soll ein Auto auf einen Reisebus aufgefahren sein. Die beiden leicht verletzten Personen konnten sich jedoch selbst aus ihrem Fahrzeug befreien. Im Bus soll es einen Verletzten gegeben haben. Rettungskräfte und Feuerwehr sind im Einsatz. Die A14 wurde durch die Polizei in Richtung Magdeburg zwischen Calbe und Schönebeck voll gesperrt. Derzeit bildet sich ein Stau auf der Autobahn.

Die Feuerwehren Brumby und Calbe wurden auf die A14 gerufen, teilt der Calbenser Stadtwehrleiter Lars Roschkowski mit. 

Die beiden Insassen konnten sich auf der A14 selbst aus ihrem Auto befreien.
Die beiden Insassen konnten sich auf der A14 selbst aus ihrem Auto befreien.
Foto: Feuerwehr Calbe

Wie der Zentraler Verkehrs- und Autobahndienst der Polizei auf Nachfrage am Telefon mitteilt, befinden sich die Beteiligten in Sicherheit auf dem Standstreifen. Der Unfall ereignete sich laut Polizei in etwa auf Höhe des Parkplatzes Dreihöhenberge.

Wie lange die Sperrung noch andauert, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen.