Am Dienstagnachmittag

Bernburg: Zwei Motorradunfälle mit Personenschaden

Am Nachmittag des 11.05. kam es in der Nähe von Bernburg zu zwei Verkehrsunfällen. Beide Biker erlitten schwere Verletzungen und mussten stationär im Krankenhaus aufgenommen werden. 

Bei einem der zwei Unfälle kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz (Symbolbild).
Bei einem der zwei Unfälle kam ein Rettungshubschrauber zum Einsatz (Symbolbild). imago stock&people

Bernburg (vs). Am Dienstag, den 11. Mai, kam es nahe Bernburg gleich zu zwei Motorradunfällen. Nachdem die Fahrer ins nächstgelegene Klinikum transporiert wurden, kam es an beiden Stellen zu Verkehrsbehinderungen.

Überholmanöver auf der L63

Ein 30-jähriger Motorradfahrer wurde bei einem Verkehrsunfall auf der Landstraße 63 nahe Sachsendorf schwer verletzt. Unfallursache sei ein Überholmanöver gewesen. Der Biker befuhr die Straße in Richtung Roseburg und hatte gerade zum Überholen eines vorausfahrenden PKWs angesetzt, als dieser ebenfalls einen Überholvorgang einleitete. Um einen seitlichen Zusammenstoß zu vermeiden, wich der Motorradfahrer nach links aus und geriet auf den Grünstreifen. Dort verlor er die Kontrolle über das Motorrad und überschlug sich mehrfach. Der 30-Jährige wurde schwer verletzt durch einen Rettungshubschrauber zur Uniklinik Magdeburg verbracht. An der Unfallstelle kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.

Gefahrenbremsung in Bernburg

Ebenfalls am Dienstagnachmittag wurde ein 55-jähriger Motorradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Friedensallee verletzt. Nach bisher vorliegenden Erkenntnissen kam er mit seinem Kleinkraftrad in Folge einer Gefahrenbremsung ins Rutschen und anschließend zu Fall. Durch den Sturz wurde der Fahrer am Bein verletzt und etwas später durch den Rettungsdienst ins Klinikum Bernburg gebracht. Auch hier kam es zu entsprechenden Verkehrsbehinderungen.