PolizeiBetrunkener Einbrecher im Salzlandkreis kommt an Tatort zurück, um weiter zu trinken

Kuriose Polizeimeldung aus dem Salzlandkreis: Ein Einbrecher wurde von einem Hausbesitzer in Winningen auf frischer Tat ertappt. Zwar konnte er entwischen, hatte wohl aber noch Durst.

Aktualisiert: 29.11.2022, 15:51
Ein Einbrecher in Winningen im Salzlandkreis hatte großen Durst auf Bier.
Ein Einbrecher in Winningen im Salzlandkreis hatte großen Durst auf Bier. Symbolfoto: dpa

Winningen (vs) - Am Montagnachmittag, 28. November, wurde der Einbruch in den Keller eines Mehrfamilienhauses in Winningen gemeldet. Der Tatverdächtige hatte sich allerdings schon vor dem Eintreffen der Beamten aus dem Staub gemacht, heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Mann war in den Keller eingebrochen und hatte sich dort mehrere Flaschen Bier, Sekt und Wein "gegönnt", bevor er vom Besitzer erwischt wurde. Nachdem die Polizei informiert wurde, hatte er sich mit einigen Flaschen in seinem Rucksack bereits abgesetzt. Eine Anzeige gegen den zu diesem Zeitpunkt noch unbekannten Täter wurde aufgenommen.

Wenig später kehrte der Tatverdächtige zum Tatort zurück und konnte durch die Beamten dann doch noch gestellt werden. Nach zweifelsfreier Feststellungen seiner Identität wurde er wieder entlassen. "Zu diesem Zeitpunkt zeigte der freiwillige Atemalkoholtest einen Wert von 2,66 Promille an, was für den osteuropäischen Gastarbeiter aber offenbar nicht unnormal war", so die Beamten.