Verkehrsunfall

Förderstedt: Frau mit 2,07 Promille Alkohol im Blut verursacht Unfall auf NP-Parkplatz

Die Polizei hat nach einem Unfall auf einem Supermarktplatz in Förderstedt (Ortsteil der Stadt Staßfurt) einer 46-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Bei der Fahrerin wurde ein Atemalkoholwet von 2,07 Promille festgestellt.

30.09.2021
Nach einem Unfall auf einem Parkplatz in Förderstedt hat der Polizei einer 46-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Die Frau soll über 2 Promille im Blut gehabt haben.
Nach einem Unfall auf einem Parkplatz in Förderstedt hat der Polizei einer 46-Jährigen die Weiterfahrt untersagt. Die Frau soll über 2 Promille im Blut gehabt haben. Symbolfoto: imago

Förderstedt (vs) - Nach einem Unfall auf einem Supermarktparkplatz in Förderstedt untersagte die Polizei einer 46-Jährigen die Weiterfahrt. Wie es in einer Polizeimitteilung heißt, wurde bei der Fahrerin starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Test brachte einen Wert von 2,07 Promille.

Laut Polizeiangaben war die Fahrerin mit ihrem Auto auf einem Parkplatz eines NP-Marktes zunächst gegen ein Schild gefahren und anschließend gegen die Wand des Gebäudes.

Die Beamten untersagten der Frau die Weiterfahrt, entnahmen zur Beweissicherung eine Blutprobe und leiteten ein Ermittlungsverfahren ein.