polizei

Wegen Krampfattacke - schwerer Verkehrsunfall in Förderstedt endet tödlich

Am Samstagnachmittag kam es in Förderstedt zu einem schweren Verkehrsunfall. Aufgrund eines medizinischesn Problems kam ein Pkw-Fahrer von der Fahrbahn ab. Die Beifahrerin versuchte noch einzugreifen - vergebens. 

Der Wagen kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen.
Der Wagen kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Foto: Polizeiinspektion Magdeburg

Förderstedt (vs) - Am 10. Juli gegen 14:14 Uhr ereignete sich laut Polizeibericht in Förderstedt ein schwerer Verkehrsunfall.

Nach bisherigem Stand der Ermittlungen befuhr ein 57-jähriger deutscher Fahrzeugführer aus Staßfurt die Magdeburg-Leipziger-Straße in Förderstedt aus Richtung Zentrum kommend in Richtung Atzendorf.

Auf Höhe der Hausnummer zwei erlitt dieser ein medizinisches Problem. Das Fahrzeug kam nach rechts von der Fahrbahn ab, rutschte die Böschung hinab und kam in einem angrenzenden Feld zum Stehen. Hierbei versuchte die Beifahrerin durch Greifen in das Lenkrad das Fahrzeug noch auf der Straße zu halten.

Ein hinzugezogener Notarzt konnte leider nur noch den Tod des Mannes feststellen. Die 58-Jährige, ebenfalls aus Staßfurt stammende Beifahrerin, wurde durch den Aufprall schwerverletzt und musste in ein umliegendes Krankenhaus verbracht werden.

Es kam zu keinen Verkehrsbeeinträchtigungen.