Polizei

Rote Ampel übersehen: Zwei Verletzte bei Unfall in Stendal

Auf einer Kreuzung in Stendal kollidieren zwei Fahrzeuge. Zwei Beteiligte werden verletzt. Der Fahrer eines VW-Transporter hatte zuvor eine rote Ampel übersehen.

Der am Unfall beteiligte BMW kam erst auf dem Gehweg an einer Hauswand zu stehen. Bei der Kollision in Stendal wurden zwei Menschen verletzt.
Der am Unfall beteiligte BMW kam erst auf dem Gehweg an einer Hauswand zu stehen. Bei der Kollision in Stendal wurden zwei Menschen verletzt. Foto: Polizei

Stendal (vs) - Bei einem Unfall in Stendal wurden am Mittwochmorgen zwei Menschen verletzt. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilt, hatte ein Autofahrer eine rote Ampel übersehen. 

Auf der Kreuzung Breite Straße/Bismarckstraße in Stendal kam es gegen 11.45 Uhr zum Crash. Dort hatte der Fahrer eines VW-Transporters auf der Bismarckstraße übersehen, dass seine Ampel zu diesem Zeitpunkt Rot zeigte. Der Transporter kollidierte mit dem BMW eines 65-jährigen Fahrers, der in Richtung Wendstraße unterwegs war.

"Durch den Aufprall wurde der VW in die Wendstraße geschoben, der BMW landete im Alten Dorf an einer Hauswand", berichten die Beamten. Dabei verletzten sich die Beifahrerin (65) des BMW und der VW-Fahrer leicht. Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit.