Betäubungsmittel

Stendaler Polizisten durchsuchen Wohnung in Brandenburg und entdecken Drogen

In Zusammenarbeit mit den Polizisten in Perleberg haben die Beamten am Montag (13. September) eine Wohnung in Wittenberge (Brandenburg) durchsucht und dabei mehrere Drogen gefunden.

16. September 2021   15.55 Uhr 
Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Stendal hervorgeht, konnten die Beamten des Polizeireviers Stendal in Zusammenarbeit mit Polizisten der Polizeiinspektion Perleberg bei einem Mann in Wittenberge eine größere Menge an Betäubungsmitteln in Form von Kokain, Amphetamin, MDMA (Partydroge, gehört zur Gruppe der Methylendioxyamphetamine) und Marihuana feststellen.
Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Stendal hervorgeht, konnten die Beamten des Polizeireviers Stendal in Zusammenarbeit mit Polizisten der Polizeiinspektion Perleberg bei einem Mann in Wittenberge eine größere Menge an Betäubungsmitteln in Form von Kokain, Amphetamin, MDMA (Partydroge, gehört zur Gruppe der Methylendioxyamphetamine) und Marihuana feststellen. Foto: Polizeirevier Stendal

Stendal/Wittenberge (vs) - Im Rahmen eines Ermittlungsverfahrens haben am Montag (13. September) Beamte des Polizeireviers Stendal ein Durchsuchungsbeschluss in Wittenberge vollstreckt. 

Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Stendal hervorgeht, konnten die Beamten des Polizeireviers Stendal in Zusammenarbeit mit Polizisten der Polizeiinspektion Perleberg bei einem Mann in Wittenberge eine größere Menge an Betäubungsmitteln in Form von Kokain, Amphetamin, MDMA (Partydroge, gehört zur Gruppe der Methylendioxyamphetamine) und Marihuana feststellen.

Gegen den Mann wird nun wegen Verdacht des Handelns mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge ermittelt.