Streit artet aus

Messerattacke auf Havelberger Pferdemarkt: Streit eskaliert in der Altmark

Auf dem Gelände des Havelberger Pferdemarkts sollen zwei Männer in der Nacht zum Freitag erst mit Fäusten und dann mit Messern aufeinander losgegangen sein. Den gegenseitigen Attacken war offenbar ein Streit vorausgegangen.

Aktualisiert: 02.09.2022, 15:02
Auf dem Havelberger Pferdemarkt in der Altmark in Sachsen-Anhalt werden nicht nur Pferde begutachtet und gekauft. Dort gerieten zwei Männer derart in Streit, dass sie aufeinander losgingen und ihre Messer zückten. Symbolbild:
Auf dem Havelberger Pferdemarkt in der Altmark in Sachsen-Anhalt werden nicht nur Pferde begutachtet und gekauft. Dort gerieten zwei Männer derart in Streit, dass sie aufeinander losgingen und ihre Messer zückten. Symbolbild: dpa

Havelberg (vs) - In der Nacht zum Freitag ist auf dem Havelberger Pferdemarkt ein Streit zwischen zwei Männern eskaliert, bei dem auch Messer zum Einsatz kamen. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach war es nach einer Auseinandersetzung zunächst zu gegenseitigen Körperverletzungen zwischen einem 52- Jährigen und einem 36 Jahre alten Mann gekommen. Danach eskalierte die Situation offenbar immer weiter, bis schließlich Messer zum Einsatz gekommen sein sollen.

Die Männer wurden in der Folge nach Polizeiangaben ins Krankenhaus gebracht. Sie müssen sich offenbar wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten.

Der Havelberger Markt ist einer der größten Handelsplätze für Pferde deutschlandweit.