Explosion in Hallescher Straße

Unbekannte sprengen Geldautomat in Roßla und flüchten

In Roßla ist in der Nacht ein Geldautomat gesprengt worden. Es entstand erheblicher Schaden,  auch die Feuerwehr war im Einsatz. Mehrere Täter flüchteten.

29.11.2021, 08:17 • Aktualisiert: 29.11.2021, 08:48
Blick auf den Tatort in der Halleschen Straße in Roßla.(Foto: 
Blick auf den Tatort in der Halleschen Straße in Roßla.(Foto:  Frank Schedwill

Roßla/Halle (Saale) - Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Montag einen Geldautomaten in Roßla (Mansfeld-Südharz gesprengt und Geld in unbekannter Höhe erbeutet. Anwohner in der Halleschen Straße waren gegen 1.40 Uhr durch ein Explosionsgeräusch aufgeschreckt worden, so eine Sprecherin der Polizei in Halle. Wenig später ergriffen drei dunkel gekleidete und maskierte Männer in einem Pkw die Flucht.

Neben der Polizei waren wenig später auch Kräfte der Feuerwehr im Einsatz. Aufgrund der Sprengung war es am Gebäude zu einem kleineren Brand gekommen, der aber schnell gelöscht werden konnte. Es entstand insgesamt Sachschaden in erheblciher, aber bisher unbekannter Höhe. Wieviel Geld die Täter erbeuten konnten, ist derzeit ebenso unbekannt. Die Polizei hat am Tatort Spuren gesichert - die Ermittlungen laufen, so die Polizeisprecherin.