Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz

Verspätetes Silvester? 39-Jähriger böllert in Dessau-Rosslau - Polizei greift ein

Ein 39-Jähriger aus Roßlau hat am Dienstag offenbar verspätetes Silvester gefeiert: In den Abendstunden hatte er eine große Anzahl Böller aus seinem Fenster geworfen. Am Ende griff die Polizei ein.

26.01.2022, 15:26 • Aktualisiert: 26.01.2022, 15:33
Ein Mann zündet einen Böller an (Symbolbild)
Ein Mann zündet einen Böller an (Symbolbild) (Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dp)

Roßlau/MZ - Ein 39-Jähriger aus Roßlau hat am Dienstag offenbar verspätetes Silvester gefeiert: In den Abendstunden hatte er eine große Anzahl Böller aus seinem Fenster geworfen. Zeugen hatten schließlich die Polizei gerufen und sprachen auch von ungewöhnlich lauten Böllern.

Die Beamten traf gegen 19.15 Uhr in der Goethestraße ein und stellte den Mann zur Rede. Sinngemäß gab dieser zu Protokoll seine „Restbestände verbrauchen zu wollen“. Es wurde eine Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz gestellt.