rottleberode

Versuchtes Tötungsdelikt im Landkreis Mansfeld-Südharz: 77-Jähriger lebensbedrohlich von Nachbarn verletzt

In der Südharzer Gemeinde Rottleberode kam es am Montagabend zu einem versuchten Tötungsdelikt gegen einen 77-Jährigen. Der Senior wurde von seinem Nachbarn mit einem Gegenstand attackiert und lebensbedrohlich verletzt.

In Rottleberode im Landkreis Mansfeld-Südharz kam es am Montagabend zu einem versuchten Tötungsdelikt.
In Rottleberode im Landkreis Mansfeld-Südharz kam es am Montagabend zu einem versuchten Tötungsdelikt. Foto: Robert Michael/dpa/Symbolbild

Rottleberode (vs) - Ein 77-Jähriger wurde am Montagabend lebensbedrohlich von seinem Nachbarn in Rottleberode (Landkreis Mansfeld-Südharz) verletzt. Wie die Polizeiinspektion Halle schriftlicht mitteilt, wurde der Senior von dem 41-Jährigen mit einem Gegenstand attackiert. Schwer verletzt wurde er gegen 17.15 Uhr in ein Klinikum nach Thüringen gebracht.

Der Angreifer wurde von Spezialeinsatzkräften des Landeskriminalamtes Sachsen-Anhalt in seinem Haus gestellt, wobei er bei der vorläufigen Festnahme Gegenwehr leistete. Die Polizei musste von der Schusswaffe Gebrauch machen - dabei wurden der 41-Jährige und ein Beamter verletzt. Der Angreifer wurde mit Schussverletzungen am Bein ebenfalls in eine Klinik nach Thüringen gebracht. Der Polizist wurde vor Ort ambulant medizinisch versorgt.

Die Hintergründe zur Tat sind derzeit noch unklar, die Polizei ermittelt.