Autobahnkreuz Rippachtal

Vier Verletzte nach Unfall auf A38: Autotransporter kippt in Graben

Auf der Autobahn 38 sind am Kreuz Rippachtal am Donnerstag vier Menschen schwer verletzt worden. Die Polizei meldet zudem einen Sachschaden von rund 45.000 Euro.

02.12.2021, 07:22 • Aktualisiert: 02.12.2021, 08:23
Ein Autoanhänger steht  nach dem Unfall am Kreuz Rippachtal neben der Autobahn 38.
Ein Autoanhänger steht  nach dem Unfall am Kreuz Rippachtal neben der Autobahn 38. (Foto: Polizei)

Halle (Saale)/DUR/mad - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der A38 am Kreuz Rippachtal sind in der Nacht vier Personen zum Teil schwer verletzt worden. Zudem entstand ein Sachschaden von mindestens 45.000 Euro, sagte ein Sprecher der Polizei in Halle am Donnerstagmorgen.

Nach ersten Erkenntnissen war der Fahrer eines Autotransporters aus unbekannten Gründen plötzlich auf die linke Fahrspur geraten und dort mit einem Kleinbus zusammengestoßen. Der Autotransporter kollidierte anschließend mit der Leitplanke und kippte anschließend in den  Straßengraben. Die schwer verletzten  Personen wurden zur Behandlung in Krankenhäuser nach Weißenfels, Merseburg und Halle gebracht. Die Unfallstelle musste für die Dauer der Bergungsarbeiten gesperrt werden. Die Arbeiten dauerten auch am Donnerstagmorgen (7.45 Uhr) noch an. Die Überfahrt von der Autobahn 9 auf die Autobahn 38 in Richtung Leipzig musste gesperrt werden. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.