Kriminalität

500 Kilo schwere Kupferrohre gestohlen: Mann in Wernigerode auf Motorhaube mitgeschleift

Zwei etwa 30 Jahre alte Diebe haben schwere Kupferrohre einer Heizungsfirma in Wernigerode gestohlen und den Inhaber des Unternehmens überfahren.

21. Oktober 2021 • Aktualisiert: 22.10.2021, 09:58
Eine halbe Tonne schwere Kupferrohre sind in Wernigerode ohne Rücksicht auf die Unversehrtheit des Eigentümers gestohlen worden.
Eine halbe Tonne schwere Kupferrohre sind in Wernigerode ohne Rücksicht auf die Unversehrtheit des Eigentümers gestohlen worden.
Symbolbild: dpa

Wernigerode (vs) - Diebe waren am Donnerstagmorgen gerade dabei, in Wernigerode geklaute Kupferrohre mit einem Gesamtgewicht von 500 Kilo in ihren weißen Kleintransporter mit rumänischem Kennzeichen zu laden, als sie von dem Inhaber der bestohlenen Heizungsfirma gestellt wurden. Der 59 Jahre alte Mann  wollte die beiden etwa 30 Jahre alten Kriminellen, die in Arbeitskleidung mit gelben Streifen ihre Tat angetreten hatten, an der Flucht hindern und stellte sich dem Transporter in den Weg.

Dabei wurde der Mann auf der Motorhaube mitgeschleift und verletzte sich leicht. Anschließend konnten die Täter zur L100 in Richtung Schierke fliehen. Nun ermittelt die Polizei wegen schweren räuberischen Diebstahls und Straßenverkehrsgefährdung.

Den Vorfall sollen laut Polizei auch mehrere Zeugen mitbekommen haben, darunter Touristen vor der Pension „Zur Quelle“, die sich direkt neben dem Tatort befindet. Diese Zeugen waren bei Eintreffen der Polizei nicht mehr vor Ort. Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben, die Angaben zu den Tätern und dem Fahrzeug machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 03941/674293 entgegen.