Blaulicht

Auf Drogen und betrunken mit dem E-Scooter durch Wernigerode unterwegs

Diese Fahrt kommt dem Beschuldigten teuer zu stehen. Weil ein 31-Jähriger im Harz illegal mit einem E-Scooter gefahren ist, droht ihm ein Strafverfahren

Gegen den 31-Jährigen wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.
Gegen den 31-Jährigen wird nun ein Strafverfahren eingeleitet. Symbolfoto: dpa

Wernigerode (vs) - Am 26. Juni stellten Beamte des Revierkommissariats Wernigerode in der Kohlgartenstraße einen E-Scooter fest, an dem kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Gegen 1.45 Uhr wurde der E-Scooter gestoppt. Bei der Kontrolle des Fahrzeugführers, eines 31-jährigen Mannes aus Wernigerode, stellten die Beamten Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,56 Promille.

Des Weiteren wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser reagierte positiv auf Kokain und Cannabis. Die Beamten leiteten daraufhin gegen den 31-Jährigen ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen Alkohol und Drogen am Steuer ein, ließen ihm im Harzklinikum Wernigerode eine Blutprobe entnehmen und untersagten ihm die Weiterfahrt.

Wegen des fehlenden Versicherungsschutzes leiteten die Beamten gegen den Mann ein Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz ein.