Mit 2,6 Promille

Bad Suderode: Volltrunkener Senior rast vormittags in Straßengraben

Totalschaden am Auto und eine Ermittlung wegen Straßenwohlgefährdung, so endete eine Spritztour unter Alkoholeinfluss für einen 69-Jährigen.

6. Oktober 2021
Auch ältere Autofahrer sind in Verkehrsunfälle verwickelt.
Auch ältere Autofahrer sind in Verkehrsunfälle verwickelt.
Symbolbild: dpa

Friedrichsrode. (vs) Offenbar verschätzt hatte sich ein älterer Fahrer, als er am Vormittag, um 10.50 Uhr, aus Richtung Bad Suderode in Richtung Friedrichsrode unterwegs war. Er kam in einer Kurve von der Fahrbahn ab und landete in einem Straßengraben. Dies teilte ein Sprecher des Polizeireviers Wernigerode mit.

Als die Polizei eintraf und den verletzten 69-Jährigen vorfand, zeigte sich der Mann in einem angeschlagenen Zustand. Ein Alkoholtest ergab mit über 2,6 Promille eine beträchtliche Trunkenheit des Fahrers.

Gegen den Senior, der auf Grund seiner Verletzungen ins Krankenhaus gebracht wurde, sind polizeiliche Ermittlungen wegen Straßenwohlsgefährdung aufgenommen worden.