1. Startseite
  2. >
  3. Blaulicht
  4. >
  5. Wernigerode
  6. >
  7. Erst 18 Jahre Alt: Lange Vollsperrung bei Wasserleben: Tödlicher Unfall auf glatter Straße im Harz

Erst 18 Jahre altLange Vollsperrung bei Wasserleben: Tödlicher Unfall auf glatter Straße im Harz

Ein erst 18 Jahre alter Junge ist bei einem schweren Unfall auf der Kreisstraße K1331 tödlich verletzt worden. Die Straße war zwischen Wasserleben und Berßel voll gesperrt.

Aktualisiert: 16.01.2024, 13:58
Vollsperrung nach heftigem Unfall: Ein 18 Jahre alter Junge ist bei einem schweren Unfall auf der Kreisstraße K1331 im Harz zwischen Wasserleben und Berßel gestorben. Symbolbild:
Vollsperrung nach heftigem Unfall: Ein 18 Jahre alter Junge ist bei einem schweren Unfall auf der Kreisstraße K1331 im Harz zwischen Wasserleben und Berßel gestorben. Symbolbild: dpa

K1331/Wasserleben/dur. - Zu einem tödlichen Unfall ist es am Dienstagmorgen auf der Kreisstraße K1331 zwischen Wasserleben und Berßel gekommen. Dies geht aus einer Mitteilung der Polizei hervor.

Lesen Sie auch: Glatte Straßen in Sachsen-Anhalt - Mehrere Lkw versperren Verkehrswege - Stau auf A9

Demnach verlor zunächst ein erst 18 Jahre alter Autofahrer auf winterglatter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er sei anschließend nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, mit einem Leitpfosten zusammengestoßen und auf einen Baum geprallt.

Der junge Mann wurde aus dem Auto geborgen, starb aber noch an der Unfallstelle.

Die Kreisstraße 1331 war für mehrere Stunden gesperrt.