SchrecksekundenVerletzungen nach Rangelei: Zivilisten vereiteln Überfall auf Juwelier im Harz

Nachdem ein Mann Hunderte Euro von einem Juwelier in Wernigerode im Harz klauen wollte, stellten sich ihm gleich drei Menschen in den Weg und hielten ihn so lange im Geschäft fest, bis die Polizei eintraf.

06.12.2022, 16:44
Bei einem Juwelier in Wernigerode im Harz wollte ein Mann Hunderte Euro erbeuten. Doch er hatte offenbar nicht mit der Zivilcourage von zwei Besuchern und einer Mitarbeiterin des Ladens gerechnet. Symbolbild:
Bei einem Juwelier in Wernigerode im Harz wollte ein Mann Hunderte Euro erbeuten. Doch er hatte offenbar nicht mit der Zivilcourage von zwei Besuchern und einer Mitarbeiterin des Ladens gerechnet. Symbolbild: dpa

Wernigerode (vs) - Einen Diebstahl auf einen Juwelier in Wernigerode im Harz haben aufmerksame Zivilisten vereitelt. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach klaute am Dienstagmittag ein 36-Jähriger in einem Juweliergeschäft in der Breiten Straße Hunderte Euro in bar aus einer Geldkassette, nachdem er eine Mitarbeiterin des Geschäfts beiseitegeschoben hatte. Anschließend soll die Frau versucht haben, die Flucht aus dem Geschäft zu verhindern, indem sie sich dem Mann in den Weg gestellt haben soll. Bei der anschließenden Rangelei soll die Frau leicht verletzt worden sein. Daraufhin schrie die Juwelierangestellte um Hilfe.

Daraufhin griffen eine 61-jährige Frau und ein 57-jähriger Mann aus Elbmarsch in das Geschehen ein. Sie sollen den 36-Jährigen bis zum Eintreffen der Beamten festgehalten haben. Die Polizei leitete offenbar ein Ermittlungsverfahren wegen Raubes gegen den Mann ein.