Alkohol

Barleben: Aggressiver Radfahrer tritt mit 2,57 Promille nach Polizisten

Ein 33-jähriger Radfahrer ist am Sonntag (28. November) in Barleben in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei pustete er 2,57 Promille. Als die Polizisten eine Blutuntersuchung anordneten, versuchte der Radfahrer die Beamten zu treten.

29.11.2021, 14:58
Ein 33-jähriger Radfahrer ist am Sonntag (28. November) in Barleben in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei pustete er 2,57 Promille. Als die Polizisten eine Blutuntersuchung anordneten, versuchte der Radfahrer die Beamten zu treten.
Ein 33-jähriger Radfahrer ist am Sonntag (28. November) in Barleben in eine Polizeikontrolle geraten. Dabei pustete er 2,57 Promille. Als die Polizisten eine Blutuntersuchung anordneten, versuchte der Radfahrer die Beamten zu treten. Symbolfoto: dpa

Barleben (vs) - Ein Fahrradfahrer ist in Barleben am Sonntag (28. November) gegen 23 Uhr von der Polizei kontrolliert worden.

Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Börde hervorgeht, hielt der Radfahrer mit dem Rad auch an und fiel dann jedoch um. Nachdem er sich wieder aufgerappelt hatte, pustete er 2,57 Promille.

Anschließend wurde eine Blutprobe angeordnet. Der 33-jährige Mann wurde jedoch aggressiv und versuchte mehrfach die Polizisten zu treten. Schließlich konnte ein Arzt die Blutentnahme durchführen.

Ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrens unter Einwirkung von Alkohol und wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte wurde eingeleitet.