Bei Wolmirstedt

Unfall mit Kettenreaktion auf K1171: Drei schwer Verletzte nach Karambolage in der Börde

Zu einem Unfall mit drei schwer Verletzten ist es am Dienstagmorgen auf der K1171 bei Wolmirstedt in der Börde gekommen. Die Straße war in beide Richtungen voll gesperrt.

Aktualisiert: 08.11.2022, 13:44
Zu einem Crash mit drei beteiligten Autos ist es am Dienstagmorgen bei Wolmirstedt in der Börde gekommen. Die Straße K1171 war in beide Richtungen voll gesperrt. Foto:
Zu einem Crash mit drei beteiligten Autos ist es am Dienstagmorgen bei Wolmirstedt in der Börde gekommen. Die Straße K1171 war in beide Richtungen voll gesperrt. Foto: Polizei

K1171/Wolmirstedt (vs) - Zu einem schweren Unfall mit drei Schwerverletzten ist es am Dienstagmorgen auf der Straße K1171 gekommen. Dies teilt die Polizei mit.

Demnach soll ein 67 Jahre alter Fahrer auf der K1171 in Richtung Glindenberg aus Richtung Wolmirstedt gekommen sein, als er auf ein vorausfahrendes Auto auffuhr. Dessen 55 Jahre alte Fahrerin soll daraufhin die Kontrolle über ihr Fahrzeug verloren haben und in den Gegenverkehr geraten sein. Eine entgegenkommende 59-jährige Fahrerin versuchte anscheinend noch nach rechts auszuweichen, konnte aber offenbar eine Kollision mit dem Auto der 55-Jährigen nicht mehr verhindern.

Drei Autofahrer kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. 

Für die Zeit der Unfallaufnahme, Rettungs- und Bergungsmaßnahmen musste der Streckenabschnitt der K1171 für zwei Stunden voll gesperrt werden, heißt es weiter.