kurioser fund

Explosiver Fund in Bungalow in Wolmirstedt? Frauen finden beim Aufräumen eine vermeintliche Handgranate 

Zwei Frauen machten beim Aufräumen eines Bungalows in Wolmirstedt eine schockierende Entdeckung und fanden eine Handgranate. Polizei und Kampfmittelbeseitigungsdienst wurden alarmiert - doch das Wurfgeschoss stellte sich als äußerst harmlos dar.

Eine Granate, die gar keine war, fanden zwei Frauen in einem Bungalow in Wolmirstedt.
Eine Granate, die gar keine war, fanden zwei Frauen in einem Bungalow in Wolmirstedt. Foto: Polizeirevier Börde

Wolmirstedt (vs) - Beim Aufräumen eines Bungalows in Wolmirstedt entdeckten zwei Frauen am Sonntagnachmittag einen Krug, in dem sich eine verwitterte Handgranate befand. Die beiden Frauen verständigten gegen 16.30 Uhr die Polizei, die den Fund vor Ort fotografierte.

Wie die Polizei schriftlich mitteilt, wurde das Bild des Wurfgeschosses dann an den Kampfmittelbeseitigungsdienst weitergeleitet. Die Experten sahen sich die Handgranate an und stellten fest, dass es sich statt einer explosiven Gefahrenquelle lediglich um ein Feuerzeug handelt.

In diesem Krug wurde die "Granate" gefunden.
In diesem Krug wurde die "Granate" gefunden.
Foto: Polizeirevier Börde

Das Feuerzeug in Granatenoptik wurde den Damen zurückgegeben.