Unter Drogen

Landkreis Börde: 25-Jähriger flüchtet vor Polizei und fährt vollbesetzt gegen Toreinfahrt

Ein 25-Jähriger hat sich am Dienstag einer Polizeikontrolle in Rogätz im Landkreis Börde entzogen und flüchtete daraufhin vor der Polizei. Keine zehn Kilometer weiter, in Zibberick, kam er von der Fahrbahn ab, verlor ein Vorderrad und stieß gegen eine Toreinfahrt.

27.10.2021, 13:02 • Aktualisiert: 27.10.2021, 15:19
Ein 25-jähriger VW Passat-Fahrer hat sich am Dienstag (26. OKtober) in Rogätz einer Verkehrskontrolle entzogen und fuhr daraufhin mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Angern/ Zibberick.
Ein 25-jähriger VW Passat-Fahrer hat sich am Dienstag (26. OKtober) in Rogätz einer Verkehrskontrolle entzogen und fuhr daraufhin mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Angern/ Zibberick. Symbolfoto: dpa

Rogötz (vs) - Ein 25-jähriger VW Passat-Fahrer hat sich am Dienstag (26. OKtober) in Rogätz einer Verkehrskontrolle entzogen und fuhr daraufhin mit hoher Geschwindigkeit in Richtung Angern/ Zibberick.

Wie aus der Mitteilung des Polizeireviers Börde hervorgeht, war das Fahrzeug mit vier Personen besetzt. Auf dieser Strecke hat der 25-Jährige mehreren Verkehrsteilnehmern die Vorfahrt genommen.

In der Ortslage Zibberick kam der 25-Jährige mit seinem Passat in einer Kurve von der Fahrbahn ab, verlor das linke Vorderrad und stieß gegen eine Toreinfahrt. Nach dem Unfall versuchte der Verursacher fußläufig zu flüchten, konnte aber schnell gestellt werden.

Das Fahrzeug war nicht pflichtversichert und die angebrachten Kennzeichen gehörten nicht zum Passat. Vermutlich stand der Beschuldigte unter Drogeneinfluss. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet.