Verdacht des Totschlags

Wolmirstedt: Nach Fund von verwester Leiche  in Wohnung - Haftbefehl erlassen

Am 12. Juli 2022 wurde eine Toter in seiner Wohnung aufgefunden. Nun wurde durch das zuständige Amtsgericht Aschersleben ein Haftbefehl erlassen.

08.08.2022, 15:14
Durch das zuständige Amtsgericht Aschersleben wurde am 06. August 2022 Haftbefehl erlassen
Durch das zuständige Amtsgericht Aschersleben wurde am 06. August 2022 Haftbefehl erlassen Symbolbild: dpa

Wolmirstedt (vs) - Am Nachmittag des 12. Juli 2022 kam es in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses zum Fund eines zunächst unbekannten, männlichen Leiche. Ein Anwohner klagte zuvor über stark unangenehmen Geruch im Wohngebäude, woraufhin die Polizei verständigt wurde. Nach Öffnen der Wohnungstür konnte in der Wohnung eine leblose, bereits stark verweste, männliche Person aufgefunden werden.

Bei der gerichtlich angeordneten Obduktion wurden laut Polizei Verletzungen festgestellt, die für einen gewaltsamen Tod sprechen. Die Identität des Toten konnte durch kriminaltechnische Untersuchungen geklärt werden: Es war der 23-jährige Mieter der Wohnung. Aufgrund von Spurenauswertungen konnte ein 25-jähriger Bekannter des Opfers als Beschuldigter ermittelt werden, der zunächst als Zeuge galt, heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Nach erfolgter vorläufiger Festnahme stellte die Staatsanwaltschaft Magdeburg einen Haftantrag wegen des Verdachts des Totschlags. Durch das zuständige Amtsgericht Aschersleben wurde am 06. August 2022 Haftbefehl erlassen und der Beschuldigte in die JVA Burg gerbracht.