Gegen Anhänger gefahren

Zwei Männer bei Unfall auf der A9 nahe Coswig schwer verletzt

13.10.2021, 09:05 • Aktualisiert: 13.10.2021, 09:06
Der Pkw wurde von der Autobahn geschleudert.
Der Pkw wurde von der Autobahn geschleudert. Foto: Polizei

Coswig/DUR - Bei einem Verkehrsunfall auf der A9 zwischen Coswig und Köselitz sind am Montag zwei Männer schwer verletzt worden. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war ein 45 Jahre alter Mann auf der mittleren Fahrspur auf den Anhänger eines vorausfahrenden Autos aufgefahren.

Durch den Crash riss der Anhänger ab und schleuderte nach rechts von der Fahrbahn. Das Zugfahrzeug konnte auf dem Standstreifen stoppen. Der Pkw des 45-Jährigen kam von der Autobahn ab, überschlug sich, schleuderte durch einen Wildzaun und landete in einer Wiese.

Beide Fahrer mussten mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie die Polizei mitteilte, wurde durch die Trümmerteile ein weiteres Fahrzeug beschädigt. Dessen Fahrer blieb jedoch unverletzt. Der entstandene Schaden wird auf rund 42.000 Euro geschätzt.